Was lässt sich besser verkaufen ­­– erschlossene oder teilerschlossene Grundstücke?

08Februar

Was lässt sich besser verkaufen ­­– erschlossene oder teilerschlossene Grundstücke?

Als Besitzer eines Grundstücks sind Sie fein raus, wenn es um einen Verkauf geht, denn Bauland ist heiß begehrt. Kann es aber einen Unterschied machen, ob Ihr Grundstück teil- oder vollkommen erschlossen ist?
Hier eine kleine Übersicht zum Thema Erschließungsgrad und Verkaufschancen.

Vollständig erschlossenes Grundstück
Anschlüsse/Anbindungen an das Wasser- und das Stromversorgungsnetz, die Kanalisation und örtliche Verkehrsnetz sind vollständig vorhanden, zusätzlich dazu auch die für Fernwärme und Telefon/DSL
Besonders attraktiv für private Käufer, da Erschließungskosten wegfallen und Baugenehmigung sofort erteilt werden kann

Teilweise erschlossenes Grundstück
Anschlüsse/Anbindungen an das Wasser- und das Stromversorgungsnetz, die Kanalisation und örtliche Verkehrsnetz, für Fernwärme und Telefon/DSL sind nur teilweise vorhanden
Attraktiv für private Käufer, die die Lage oder Besonderheiten des Grundstückes besonders schätzen oder Bauunternehmen, die Erschließungskosten mit einkalkuliert haben

Fazit: Für beide Arten von Grundstücken sind Zielgruppen vorhanden, weshalb die Verkaufschancen auch gleichermaßen gut für beide stehen. Wir als versierte Makler wissen, wie wir entsprechende Interessenten zielgenau ansprechen können und Gegebenheiten und Bedürfnisse zusammenbringen.

Melden Sie sich gerne bei uns.

 

Kontakt:

Alpenland Immobilien

Tel.: 08063 809295

E-Mail: info@immo-alpenland.de

Web: www.immo-alpenland.de

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.