UMZUG: LAST-MINUTE-CHECKLISTE

27Juli

UMZUG: LAST-MINUTE-CHECKLISTE

Ein Umzug ist fast immer stressig. Zahlreiche Dinge müssen beachtet werden, nichts sollte vergessen werden. Unsere Last-Minute-Checkliste für Ihren Umzug:

Die Adresse

Sie sollten allen Dienstleistern und Unternehmen, mit denen Sie Verträge abgeschlossen haben, Ihre neue Adresse mitteilen. Darunter fallen z. B. Banken, Versicherungen, Versandhäuser, Strom- und Internetanbieter.


Spermüllabholung rechtzeitig anfordern

Nicht alles zieht mit in die neue Wohnung oder das neue Haus? Dann sollten Sie rechtzeitig eine Spermüllabholung vor oder am Tag des Umzugs anfordern. Beachten Sie, dass es unter Umständen ein paar Wochen dauern kann, bis der Termin der Abholung ansteht.


Halteverbotszone

Sollte es vor Ihrer alten oder neuen Immobilie nicht ausreichend Parkflächen geben, sollten Sie beim örtlichen Ordnungsamt eine temporäre Halteverbotszone beantragen, die Ihnen für Ihren Umzug zur Verfügung steht.



Der Nachsendeauftrag

Um eine Unterbrechung bei der Briefzustellung zu vermeiden, sollten Sie einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post einrichten. An Ihre alte Anschrift adressierte Briefe werden dann an die neue Wohnadresse umgeleitet.

 


Kündigung alter Verträge

An Ihrem neuen Wohnsitz haben Sie beispielsweise keinen Kabelanschluss mehr? Dann sollten Sie diesen rechtzeitig kündigen. Beachten Sie dabei: Wenn Ihr alter Anbieter (z. B. bei Internet) Ihnen an Ihrem neuen Wohnort seine Dienstleistung nicht anbieten kann, besitzen Sie ein Sonderkündigungsrecht (drei Monate).

 

 

Kontakt:

Alpenland Immobilien

Tel.: 08063 809295

E-Mail: info@immo-alpenland.de

Web: www.immo-alpenland.de

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.