TIPPS FÜR DIE DÄMMUNG DES HAUSES

03September

TIPPS FÜR DIE DÄMMUNG DES HAUSES

Beim Begriff "Energiesparen" denken wir zunächst oft an veraltete Haushaltsgeräte mit zu hohem Stromverbrauch. Dabei ist der größte Energiefresser das Heizen. Einsparpotenzial liegt eindeutig bei der richtigen Dämmung. Ihr Eigenheim mit einer Wärmedämmung auszustatten, ist eine durchaus komplexe Angelegenheit. Deshalb sollten Sie Ihr Vorhaben akribisch planen.

Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie das Thema „Dämmung“ am besten angehen.

➡️ Bestandsaufnahme ⬅️

 

- Welche energetische Qualität haben die Bauteile der Haushülle?

- Was brauche ich für eine energetische Sanierung?

 

➡️ Welche Bereiche sollen gedämmt werden? ⬅️

 

- Außendämmung (Fassade, Fenster, Türen)

- Innendämmung

- Dachdämmung

- Dachbodendämmung

- Bodenplattendämmung

- Fußbodendämmung

- Kellerdämmung

 

➡️ Welche Dämmstoffe möchte ich verwenden? ⬅️

 

- "Konventionelle“ Dämmstoffe: Mineralwolle oder

Polyurethan

- Ökologische Dämmstoffe: Holzfaser, Mineralschaum, Zellulose, Hanf oder Neptunbälle


Nach diesen ersten grundlegenden Überlegungen kommen Sie gezielt zum optimalen Ergebnis.

 

Kontakt:

Alpenland Immobilien

Tel.: 08063 809295

E-Mail: info@immo-alpenland.de

Web: www.immo-alpenland.de

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.